16 Mai 2012 ~ 0 Kommentare

Teilerfolg für Würzburger Blindenfußballer

Mit einem Unentschieden und einer Niederlage kehrten die Würzburger Blindenfußballer vom ersten Spieltag in Stuttgart zurück. In der Tabelle der Bundesliga rangiert die Spielgemeinschaft Würzburg-Mainz damit zunächst auf Platz 5.

Die dem Vital-Sportverein (VSV) und dem Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg angeschlossenen Kicker boten im ersten Saisonspiel gegen die SG Berlin/Braunschweig eine gute Leistung. Nationalspieler Sebastian Schäfer brachte die Würzburger mit zwei Toren rasch in Führung. Berlin/Braunschweig erzielte noch in der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer und glich nach der Pause zum gerechten 2:2-Endstand aus. Würzburgs Kapitän Marcel Heim erlitt gegen Ende der Partie eine Gehirnerschütterung und fehlte der Mannschaft tags darauf beim zweiten Saisonspiel gegen Marburg. Bei der etwas zu hohen 0:5-Niederlage gegen den Deutschen Vizemeister war das Würzburger Team ohne echte Chance. Am zweiten Spieltag der Saison trifft die SG Würzburg/Mainz am Samstag, 12. Mai 2012 in Neumünster auf die SG Dortmund/ St. Pauli.


Die Würzburger Blindenfußballer Bernd Bergmann, Sven Lotter, Jens Pleier und Güngör Bayram (von links) wehren den Schuss des Marburger Angreifers Thomas Horn (Mitte) ab.

Autor: Marcus Meier
Foto: Enrico Göbel

Schreiben Sie einen Kommentar

*