10 April 2012 ~ 0 Kommentare

Kidisti zweimal Internationale Deutsche Hallenmeisterin

Im März 2012 fanden in Halle/Saale die Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten in der Leichtathletik statt. Mit dabei auch die blinde Läuferin des VSV und der LG Würzburg, Kidisti Weldemichael.
Am Samstag konnte sich die Schülerin des BFW in Veitshöchheim über 400m gegen fünf Konkurrentinnen in zwei Zeitläufen durchsetzen. Sie gewann mit vier Sekunden Vorsprung. Am Sonntagmittag stand dann ihre bisherige Paradedisziplin, der 800m-Lauf, auf dem Programm. Auch hier konnte sich Kidisti deutlich durchsetzen und holte in 2:39 min. ihren zweiten Internationalen Deutschen Meistertitel.

War der Bundestrainer Lutz Kramer mit der 400m-Zeit nicht ganz zufrieden, zollte er dann aber der 800m-Leistung seine Anerkennung. Zusammen mit Landestrainer Ralf Paulo und Heimtrainer Christoph Hoffmann sieht er die WM-Vierte von 2011 auf einem guten Weg in Richtung Paralympics in London. Dort muss sie allerdings auf die 1.500 m-Distanz umsteigen, da die 800m nicht mehr im olympischen Programm sind. Dass sie sich bis dahin noch um die für eine Medaillenchance geforderten 20 Sekunden bis unter die 5 Minuten-Grenze verbessert, werden nun die Würzburger Guides Frank Schwehla, Carlo Schulz, Joachim Pfister, Timo Josten und Jan Hoffmann durch verstärktes Tempo- und Kraftausdauer-Training in Angriff nehmen.

Auch im 14tägigen Trainingslager auf Ibiza Ende März wird weiter am Olympia-Traum der 20jährigen aus Eritrea gearbeitet.

Schreiben Sie einen Kommentar

*