07 Juni 2013 ~ 0 Kommentare

Blindenfußballer starten erfolgreich in die neue Saison

VSV und BFW Würzburg siegt in Chemnitz

Bei der bereits dritten Auflage des „eins-Energie“ Cups in Chemnitz kämpften am Samstag, dem 09.03.13, vier Teams um einen erfolgreichen Start in das neue Blindenfußballjahr 2013. Es standen sich die Teams Avoy Brno (Tschechien), FC St. Pauli, VSV und BFW Würzburg sowie der Gastgeber Chemnitzer FC gegenüber. Die Organisation sowie die Rahmenbedingungen waren erneut sehr gut, so gab es neben Verpflegungsmöglichkeiten in der Sporthalle auch die Option für alle Teams ein Mittagessen zu sich zu nehmen. Kristian Mann trug mit seiner Technik und zwei emsigen Spielbeschreibern ebenso zu einem erfolgreichen Turnierverlauf bei, wie der erfahrene und stets souveräne Schiedsrichter Günther Mankel.

Das erste Spiel des Tages zwischen dem Gastgeber aus Chemnitz und dem Team aus Würzburg war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. In den 2×15 Minuten Spielzeit wechselte mehrfach die Führung und am Ende stand es durch ein Chemnitzer Tor in letzter Minute 3:3. Im zweiten Spiel erkämpfte sich das Team aus Brno ein 0:0 gegen den FC St.Pauli. Diese Leistung konnten die Tschechen jedoch nach der Mittagspause gegen die erneut sehr gut aufgelegte Würzburger Offensive nicht bestätigen und so siegte Würzburg verdient mit 3:1. Im sehr umkämpften vierten Spiel des Tages sicherte sich der Gastgeber aus Chemnitz mit 2:1 gegen den FC St.Pauli die Punkte.

Und auch im letzten Spiel der Hamburger aus St.Pauli war Ihnen das Glück einfach nicht hold. Sie unterlagen dem Team aus Würzburg mit 0:2. Sehr positiv zu bewerten ist jedoch die Tatsache, dass der FC St. Pauli im Turnierverlauf auch zwei Nachwuchstalenten (12 und 13 Jahre alt) eine Chance gab. Sie meisterten ihre Sache sehr gut. Die Konstellation vor dem letzten Turnierspiel zwischen Chemnitz und Brno war nun wie folgt: Nur mit einem Sieg der Chemnitzer mit mindestens drei Toren Unterschied konnten sie noch an den Würzburgen vorbeiziehen. Aber trotz aller Bemühungen ließen die Spieler aus dem Nachbarland Tschechien nichts mehr zu und das Spiel endete mit 0:0. Somit konnten die Würzburger über den ersten Sieg im neuen Fußballjahr jubeln. Mit 7 Treffern und einer herausragenden Leistung wurde der Würzburger Sebastian Schäfer Torschützenkönig. In einem sehr fair geführten Turnier ergab sich somit folgendes Endergebnis:

Abschlusstabelle:

Platz    Team         Tore    Punkte
1.    VSV Würzburg    8:4    7
2.    Chemnitzer FC    5:4    5
3.    Avoy Brno    1:3    2
4.    FC St. Pauli    1:4    1

Abschließend gebührt der Dank den Organisatoren aus Chemnitz für ein rundum gelungenes Turnier.

Blindenfußball Pokal Chemnitz

Pokal aus Chemnitz

Blindenfußball Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto

Schreiben Sie einen Kommentar

*