Torball

Torball„Torball – was ist denn das?“

Torball ist eine Mannschaftssportart für blinde und sehbehinderte Männer und Frauen. Alle Spieler tragen eine Dunkelbrille.

Torball wird von zwei Mannschaften mit je 3 Spielern auf dem Boden von Sporthallen gespielt. Das Feld ist 7m x 16m groß und die 7m lange Grundlinie bildet zugleich die Torlinie. Das Tor ist 1,30m hoch. Es wird mit einem Klingelball gespielt, der während des Spieles unterhalb von drei über das Spielfeld gespannten Leinen hindurch geworfen werden muss. Diese Leinen sind mit Glöckchen versehen. Drei jeweils vor dem Tor angebrachte Matten dienen als räumliche Orientierung.

Ein Spiel dauert 2 x 5 Minuten. Ziel des Spieles ist es, den Ball so zu werfen, dass er die gegnerische Torlinie überquert, während die andere Mannschaft dies zu verhindern versucht. Im nächsten Spielzug übernimmt die verteidigende Mannschaft das Angriffsspiel und die vorherigen Angreifer verteidigen ihr Tor. Der Ball muss spätestens nach 8 Sekunden, nachdem ihn eine Mannschaft unter Kontrolle gebracht hat, auf die gegnerische Seite gespielt werden.

Trainingszeiten Torball: nach Vereinbarung

Weitere Fragen beantwortet Euch:

Thomas Bösch, Tel.: 09721/471520
E-Mail: email hidden; JavaScript is required